Gefahren mit Facebook Update

Facebook ist mit Sicherheit eine der Kommunities, die in aller Munde ist. Jedoch muss jeder User auch die vielen Gefahren im Sinn behalten, die damit verbunden sind, wenn man nicht regelmäßig seine User Settings überprüft und sich darüber Gedanken macht, wass man alles auf seinem Profil preisgibt.

Ein System ist nicht dadurch sicher, weil es viele benutzen. Auch wenn Facebook jetzt erstmals die Marke von 10 Millionen Benutzern in Deutschland überschritten hat, sind immer noch Gefahren mit der Nutzung verbunden. Gerade Kriminelle suchen sich solche weitverbreiteten Netzwerke aus, um mit den vorhandenen Daten und Bildern von achtlosen Nutzern illegale Handlungen zu begehen. Und kein System ist so sicher, dass es nicht gehackt werden kann.

So wird darauf hingewiesen, das Facebook eine “Optimierung” der Privatsphären Einstellungen vorgenommen hat. Und dieses Optimum bedeutet zunächst, dass Angaben wie Status-Update, Profil-Angaben und Fotos für alle Besucher sichtbar sind. Man sollte also seine persönlichen Privatsphären Einstellungen so schnell wie möglich überprüfen, um nicht ungewollt Informationen über sich an jeden weiter zu geben.

Generell sollte jeder bei der Pflege seiner Seite unter Facebook oder eines anderen sozialen Netztwerkes immer darüber nachdenken, welche Informationen er preisgibt. Eines ist doch klar: Alles was einmal dem Internet zur Verfügung gestellt wurde, ist nur ganz schwer wieder zu entfernen. Auch hier gilt: Vor Benutzung des WWW, Gehirn einschalten, damit man sein “Face” nicht verliert.

Share the joy
  •  
  •  
  •  

Michael Skirde

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *