Bis zu 1000 Worte in der Minute lesen

Informationen sind alles was heute zählt! Wie aber kann man all das lesen? Oft fehlt einem doch die Zeit dazu. Was wenn es eine App gibt, mit der man sein Lesetempo drastisch beschleunigen könnte? Das verspricht die App “Spritz“. Sobald man sich an die Lesetechnik gewöhnt hat soll man bis zu 1000 Wörter in der Minute lesen können.

„Krieg und Frieden“ in knapp zehn Stunden lesen?

Dieses Werk umfasst etwa 550.000 Wörter. Das heißt, in rund neun Stunden hätte man die Novelle mit dieser Lesetechnik durchgelesen. Normal würde man mehrere Wochen benötigen. Gut, es mag dahingestellt sein, ob jemand einen Roman auf diese Weise lesen wollte. Aber irgendwelche Berichte oder technische Informationen wären so schnell verinnerlicht.

Wie funktioniert nun das Ganze? Man hat festgestellt, dass die meiste Zeit beim Lesen dadurch verloren geht, während man von einem Wort zum anderen wechselt. Die Spritz-App blendet deswegen jeweils nur ein Wort ein – und zwar immer an derselben Stelle. Ein Buchstabe wird zudem rot markiert und zentral platziert. Dies hilft dem Leser das Wort so schnell wie möglich zu erfassen. Eine schnelle Auffassungsgabe ist auch von Nöten, denn nach weniger als einer Sekunde erscheint bereits das nächste Wort. So die Erläuterungen auf Trends der Zukunft.

Ich habe es bereits probiert – und es funktioniert recht gut. Auf der Webseite des Unternehmens kann jeder einen Selbstversuch unternehmen und die Geschwindigkeit nach und nach erhöhen.

 

Share the joy
  •  
  •  
  •  

Michael Skirde

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *